NASDS Kindertauchen

Junioren am Start

In der Badewanne fängt es an, nimmt seinen Lauf an See und Meer an den Anzugzipfeln der erwachsenen Taucher: die Begeisterung bei ersten Erfahrungen mit Taucherbrille und Schnorchel unter Wasser. Schnell wird das Verlangen nach mehr Tiefe und längerem Verweilen unter der Wasseroberfläche größer bis ein erster Tauchkurs auf der Wunschliste steht. Nichts soll dem im Wege stehen. Kinder können altersgerecht und sicher in die faszinierende Unterwasserwelt eingeführt werden.


Die Kinder und Jugendlichen sollen in diesem Kurs mit den Grundlagen des Schwimmens und Schnorchelns sowie mit den Baderegeln vertraut gemacht und an die Handhabung der ABC-Ausrüstung gewöhnt werden.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 6 Jahre

Inhalte Theorie

  • 4 Ausbildungseinheiten
  • Grundkenntnisse und Grundfertigfertigkeiten, die für das Schwimmen und Schnorcheln mit ABC-Ausrüstung notwendig sind
  • Grundkenntnisse der Baderegeln

Inhalte Praxis (im Hallenbad mit ABC-Ausüstung)

  • 150 m Schnorcheln, davon jeweils 50 m in Brust-, Seiten-, und Rückenlage (ohne Zeitbegrenzung)
  • 10 m Streckentauchen ohne Startsprung
  • ca. 15 Sekunden Zeittauchen
  • 3-mal stilgerechtes Abtauchen (ohne Zeitbegrenzung)
  • 25 m Transportschwimmen eines etwa gleich schweren Partners, beide mit ABC-Ausrüstung
  • Kenntnisse von 4 Baderegeln

Die Kinder und Jugendlichen sollen in Theorie und Praxis mit den Grundsätzen für die Teilnahme an geführten Tauchgängen im Schwimmbad oder unter schwimmbadähnlichen Bedingungen vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll sie an Tauchgängen (Tauchtiefe max. 5 m, altersabhängige Tiefenlimits sind unbedingt zu beachten) sicher teilnehmen können, die von einem erfahrenen Taucher (wenigstens NASDS Divemaster mit Zusatzausbildung für die Begleitung von Kindern und Jugendlichen) geführt werden.

 

Voraussetzungen

  • Mindestalter 8 Jahre
  • Empfehlung : Brevet NASDS-Skin Diver Eagle
  • gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung

 

Inhalte Theorie

  • 5 Ausbildungseinheiten
  • Grundlagen für Schnorcheltauchen und das Sporttauchen mit Gerät
  • Kenntnisse der Baderegeln

 

Inhalte Praxis (im Hallenbad oder schwimmbadähnlicher Umgebung)

mit ABC-Ausrüstung

  • Maske im Flachwasserbereich fluten und ausblasen
  • 200 m Schnorcheln, davon jeweils ca. 70 m in Brust-, Seiten-, und Rückenlage (ohne Zeitbegrenzung)
  • 15 m Streckentauchen ohne Startsprung
  • ca. 20 Sekunden Zeittauchen
  • 3-mal stilgerechtes Abtauchen und so viele Gegenstände (3-5 Ringe, Puks etc.) wie möglich auf einmal einsammeln
  • 50 m Transportschwimmen eines etwa gleich schweren Partners, beide mit ABC-Ausrüstung
  • Kenntnisse von mindestens 8 Baderegeln

     

mit DTG-Ausrüstung

  • Druckausgleich durchführen mit dem Tauchausbilder in wechselnden Tiefen
  • Tauchgang: 3 bis 5 m Tiefe / max. 10 Minuten Dauer
  • Geben und Reagieren auf verschiedene Unterwasserpflichtzeichen.
  • Tauchgang: 3 bis 5 m Tiefe / max. 10 Minuten Dauer / 1 Schüler und Ausbilder.
    Maske ausblasen, den Atemregler aus dem Mund nehmen leicht ausatmen, das Mundstück wieder in den Mund nehmen und weiter atmen
  • geschwindigkeitskontrolliertes Aufsteigen mit dem Tauchausbilder im freien Wasser und an der Wasseroberfläche zum Ausgangspunkt zurückkehren
  • 5 Minuten Schnorcheln mit DTG
  • sich weitestgehend selbst an- und ausziehen können
  • Das Tauchgerät selbst versorgen können.
  • Das Anlegen der Ausrüstung in der richtigen Reihenfolge durchführen.

Die Kinder und Jungendlichen sollen in Theorie und Praxis mit den Grundsätzen für die Teilnahme an geführten Tauchgängen im Schwimmbad oder unter schwimmbadähnlichen Bedingungen vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll sie an Tauchgängen (Tauchtiefe max. 5 m, altersabhängige Tiefenlimits sind unbedingt zu beachten) sicher teilnehmen können die von einem erfahrenen Taucher (wenigstens NASDS Divemaster mit Zusatzausbildung für die Begleitung von Kindern und Jugendlichen) geführt werden.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 8 Jahre
  • Empfehlung : Brevet NASDS-Skin Diver Eagle
  • gültige ärztliche Tauchtauglichkeitsbescheinigung

 

Inhalte Theorie

  • 5 Ausbildungseinheiten
  • Grundlagen für Schnorcheltauchen und das Sporttauchen mit Gerät
  • Kenntnisse der Baderegeln

 

Inhalte Praxis

mit ABC-Ausrüstung (im Hallenbad oder schwimmbadähnlicher Umgebung)

  • Maske im Flachwasserbereich fluten und ausblasen
  • 200 m Schnorcheln, davon jeweils ca. 70 m in Brust-, Seiten-, und Rückenlage (ohne Zeitbegrenzung)
  • 15 m Streckentauchen ohne Startsprung
  • ca. 20 Sekunden Zeittauchen
  • 3-mal stilgerechtes Abtauchen und so viele Gegenstände (3-5 Ringe, Puks etc.) wie
    möglich auf einmal einsammeln
  • 50 m Transportschwimmen eines etwa gleich schweren Partners, beide mit ABC-Ausrüstung
  • Kenntnisse von mindestens 8 Baderegeln

mit DTG-Ausrüstung (im Pool)

  • Eingewöhnungstauchgang: 3 bis 5 m Tiefe / max. 10 Minuten Dauer
  • Druckausgleich durchführen mit dem Tauchausbilder in wechselnden Tiefen
  • Tauchgang: 3 bis 5 m Tiefe / max. 10 Minuten Dauer
  • Geben und Reagieren auf verschiedene Unterwasserpflichtzeichen.
  • Tauchgang: 3 bis 5 m Tiefe / max. 10 Minuten Dauer / 1 Schüler und Ausbilder.
    Maske ausblasen, den Atemregler aus dem Mund nehmen leicht ausatmen, das Mundstück wieder in den Mund nehmen und weiter atmen
  • geschwindigkeitskontrolliertes Aufsteigen mit dem Tauchausbilder im freien Wasser und an der Wasseroberfläche zum Ausgangspunkt zurückkehren
  • 5 Minuten Schnorcheln mit DTG
  • sich weitestgehend selbst an- und ausziehen können
  • Das Tauchgerät selbst versorgen können.
  • Das Anlegen der Ausrüstung in der richtigen Reihenfolge durchführen.

Die Kinder und Jungendlichen in Theorie und Praxis mit den Grundsätzen für die Teilnahme an geführten Tauchgängen im Freigewässer vertraut gemacht werden. Nach Abschluss  des Kurses soll es an Tauchgängen (Tauchtiefe max. 8 m) sicher teilnehmen können, die von einem erfahrenen Taucher (wenigstens NASDS Divemaster mit Zusatzausbildung für die Begleitung von Kindern und Jugendlichen) geführt werden.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 9 Jahre
  • Empfehlung : Brevet  Junior Diver  
  • gültige ärztliche Tauchtauglichkeitsbescheinigung

Inhalte Theorie

  • 6 Ausbildungseinheiten
  • Der Kursinhalt wird in Kürze ins Netz gestellt - wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Inhalte Praxis (im Hallenbad oder schwimmbadähnlicher Umgebung)

mit ABC-Ausrüstung (im Hallenbad oder schwimmbadähnlicher Umgebung)

  • 25 m Streckentauchen mit stetiger Ortsveränderung (ca. 10 m)
  • 20 Meter Streckentauchen oder 15 Meter Streckentauchen mit Neoprenjacke und -hose
  • ca. 20 Sekunden Zeittauchen
  • 3-mal stilgerechtes Abtauchen jeweils mit abschließendem Ausblasen des Schnorchels an der Wasseroberfläche
  • Maske absetzen, wieder aufsetzen und ausblasen
  • Partnerübung: 50 m Wechselatmung mit Schnorchel an der Wasseroberfläche
  • 300 m Schnorcheln in Brust-, Seiten- und Rückenlage 

mit DTG-Ausrüstung (im Freiwasser)

  • Tauchgang: maximale Tiefe 5 bis 8 m / etwa 10 Minuten Dauer
  • Mit dem Gerät auf 3 m Tiefe abtauchen, die Tauchermaske absetzen, wieder aufsetzen und ausblasen
  • unter Wasser eine Strecke von 25 m zurücklegen unter Wechselatmung mit dem Partner
  • 10 min Schnorcheln mit DTG
  • Tauchgang: maximale Tiefe 5 bis 8 m / etwa 10 Minuten Dauer
  • 10 min. Tauchen mit deutlichem Abstand über Grund
  • richtiges Reagieren auf 5 UW-Pflichtzeichen
  • Am Ende des Tauchgangs Atemregler aus dem Mund nehmen und unter Ausatmen zusammen mit dem Ausbilder auftauchen.
  • Tauchgang: maximale Tiefe 5 m / etwa 10 Minuten Dauer
  • Am Ende des Tauchgangs versorgen der eigenen Ausrüstung.

 


Die Kinder und Jungendlichen sollen in Theorie und Praxis mit den Grundsätzen für die Teilnahme an geführten Tauchgängen im Freigewässer vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll es sicher an Tauchgängen teilnehmen können, die von einem erfahrenen Taucher mit Zusatzausbildung für die Begleitung von Kindern und Jugendlichen (mindestens „NASDS Divemaster plus (for children)“ geführt werden.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 12 Jahre
  • Empfehlung : Brevet NASDS Junior Scuba Diver und NASDS Junior SK Gruppentauchen
  • gültige ärztliche Tauchtauglichkeitsbescheinigung

 

Inhalte Theorie

  • 6 Ausbildungseinheiten
  • Verfeinerung des innerhalb der Kurses NASDS Junior Scuba Diver erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten für das selbständige Sporttauchen mit und ohne Gerät

Der Kursinhalt wird in Kürze ins Netz gestellt. Wir bitte um Ihr Verständnis und Geduld.

Inhalte Praxis

mit ABC-Ausrüstung (im Hallenbad oder schwimmbadähnlicher Umgebung)

  • 30 m Streckentauchen mit stetiger Ortsveränderung (ca. 10 m)
  • 25 Meter Streckentauchen oder 20 Meter Streckentauchen mit Neoprenjacke und -hose
  • 3-mal stilgerechtes Abtauchen jeweils mit abschließendem Ausblasen des Schnorchels an der Wasseroberfläche
  • 50 Meter Schnorcheln zu einem Gerätetaucher, der auf 3 m Tiefe liegt, Transportieren des Gerätetauchers an die Wasseroberfläche und 50 m an der Wasseroberfläche transportieren
  • 20 Minuten (Zeit) Schnorcheln unter Zurücklegung einer Strecke von wenigstens 500 Meter, davon je 5 Minuten in Brustlage, Seitenlage, Rückenlage und mit einer Flosse
  • 2 vorschriftsmäßige Sprünge mit kompletter Geräteausrüstung

mit DTG-Ausrüstung (im Freiwasser)

  • Tauchgang: maximale Tiefe 12 m / etwa 15 Minuten Dauer
  • Auf 3 m Tiefe die Tauchermaske abnehmen, wieder aufsetzen und ausblasen.
  • Während des gesamten Tauchgangs eigenständiges Tarieren in unterschiedlichen Tiefen.
  • Tauchgang: maximale Tiefe 12 m/ etwa 15 Minuten Dauer
  • Am Ende des Tauchgangs gemeinsamer geschwindigkeitskontrollierter Aufstieg.
  • Tauchgang: maximale Tiefe 12 m/ etwa 15 Minuten Dauer
  • Zu Beginn des Tauchgangs wird in einer Tiefe von max. 5 m eine Strecke von ca. 50 m unter Wechselatmung zurückgelegt.